Grand Theft Auto V – Ein Spiel für Jung und Alt??

17. September 2013
Grand Theft Auto V – Ein Spiel für Jung und Alt??

Ein 11 Jähriger Junge freut sich über sein eigenes GTA V. Was ist da schief gelaufen? Dieses Video zeigt, warum Eltern darauf achten sollten, was ihre Kinder spielen!

Genau wie die Gamescom, kommt auch die Grand Theft Auto Reihe nicht ohne ihre Kontroversen aus. Dabei haben die Entwickler von Rockstar mit dieser hier nicht das geringste zu tun. Es ist schade, dass unser erster Bericht über das heiß erwartete Open World Spiel, gleich mit einem negativen Ton belastet ist. Das betrifft aber in keinster Weise GTA selbst, sondern ein Video, das in den letzten zwei Tagen die Runde gemacht hat. Es zeigt einen kleinen Jungen aus Frankreich, 11 Jahre alt, der sein eigenes GTA V geschenkt bekommt. Eine sehr rührende Szene, der kleine kann die Tränen nicht zurückhalten. Wundervoll nicht wahr?

Okay, zurück in die Realität. Ein 11 Jähriger und GTA? Was-zur-Hölle?

Ich muss wohl kaum erklären, dass diese Reihe nicht für Kinderhände gemacht ist. Schon in den ersten Spielminuten schießt man auf dutzende Cops, kurz darauf spielt man zwei Autodiebe, die sich in ungebildeter Sprache das N-Wort um die Ohren hauen.
Wir alle wissen, dass Rockstar eine Vorliebe für Inhalte hat, die nur für erwachsene Augen und Ohren bestimmt sind. Es ist die Pflicht der Eltern, darauf zu achten, dass ihre Kinder nur das spielen, was ihrem Alter angemessen ist und GTA ist sooo weit von einer Jugendfreigabe entfernt, wie kaum ein anderes Spiel.

 

 

Zum Abschluss noch ein Wort der Ehrlichkeit: auch meine Freunde und ich waren bereits im Grundschulalter von Grand Theft Auto begeistert, damals noch GTA 2. Dort hatten wir zwar nur Pixelfiguren und Dialoge fanden nur in Telefonzellen statt, aber zugleich haben die 2D Ableger Amokläufe und andere grausame Taten noch wesentlich mehr gefördert, als die, etwas vernünftigeren, 3D Nachfolger. Ich will ehrlich sein und gebe zu, dass GTA damals nicht für meine Hände bestimmt war. Von all dem Gangster und Mafia Wischiwaschi habe ich sowieso kein Wort verstanden und hatte viel mehr Spaß daran, durch die Stadt zu fahren und an roten Ampeln zu halten. Hoffen wir, dass dieses Kind auch an roten Ampeln hält und alten Frauen über die Straße hilft… Und was ist die Moral dieser kleinen Anekdote? Keine Ahnung, spielt einfach GTA.

 

von Tony M

Rubriken: Blog, News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*