E3 Special: Was hat gefehlt?

15. Juni 2014
E3 Special: Was hat gefehlt?

Einiges wurde bei der E3 2014 gezeigt, vieles wurde auch nicht gezeigt. Jeder von uns geht mit eigenen Erwartungen in die E3 hinein und viele meiner Erwartungen wurden dieses Jahr nicht erfüllt.

Fangen wir mit dem Offensichtlichen an: kein The Last Guardian. Dieses Spiel von Team Ico ist ein jährlicher Kandidat für das meisterwartete Spiel, seit es bei der E3 2009 angekündigt wurde, mit einem geplanten Release für das Jahr 2011. Nachdem Sony erst kürzlich dementierte, dass das Spiel gecancelt sei, wurde die Hoffnung für neue Lebenszeichen wieder größer.
Mich persönlich interessiert es zwar nicht sonderlich – The Last Guardian ist ja doch nicht mehr als ein körperloser Name – doch hatte ich fest damit gerechnet, dieses Jahr endlich mehr von The Last Guardian zu sehen. Dass es nun scheinbar für die Playstation 4 entwickelt wird und nicht für das Vorgängermodell, wäre Grund genug dafür, dass wir jahrelang nichts davon gehört haben. Aber Pustekuchen, wieder kein The Last Guardian. Schauen wir mal, was die Tokyo Game Show noch bringen wird. (Vermutlich nicht viel)
So ähnlich geht es auch Beyond Good & Evil 2, dem Fans des ersten Teils bei jeder einzelnen Ubisoft Pressekonferenz entgegen zittern. Ubisoft bevorzugt es jedoch, Michel Ansel bei den Rayman Spielen zu halten und die Fans von Zeit zu Zeit mit leeren Versprechungen zu füttern. Dieses Spiel ist eher aus Gewohnheit dabei und nicht weil irgendjemand tatsächlich damit gerechnet hätte. Genau das gleiche könnte man über ein neues Legacy of Kain sagen.
Gehen wir mal in die Horror-Ecke. Was ist eigentlich aus Until Dawn geworden? Das Teen-Horror und Move-als-Taschenlampe-Spiel wurde vor zwei Jahren bei der Gamescom angekündigt und fand seitdem nicht sonderlich viel Erwähnung. Was wir wissen ist, dass das Spiel auch mit Morpheus funktionieren soll. Wie auch immer, neue Horror-Marken sind immer willkommen und Until Dawn wird hoffentlich bald das Licht der Welt erblicken.
Auch wenn es keine Hinweise auf ein neues Resident Evil gab (abgesehen von ein paar Fake-Leaks), hatte ich doch fest mit einem neuen Ableger gerechnet. Nicht unbedingt Resident Evil 7, aber zumindest ein Spin Off und/oder ein weiterer Handheld Ableger. Es ist ungewöhnlich für die Resident Evil, so “lange” kein neues Spiel zu bekommen. Vielleicht war der Schaden durch Resident Evil 6 doch größer als erwartet. Hoffen wir Capcom hat seine Lektion gelernt. Ein wichtiger Faktor dürfte wohl auch The Evil Within von Resident Evil – Schöpfer Shinji Mikami sein. Wer ein gutes Spiel ala Resident Evil 4 erwartet, schaut wohl lieber in diese Richtung.
Eine persönliche Erwähnung erhält die Silent Hill Reihe. Das technisch fehlerhafte aber ansonsten fantastische Silent Hill Downpour wurde vor zwei Jahren veröffentlicht. Die Ankündigung eines neuen Teils würde einen Release in 1-2 Jahren bedeuten. Anders gesagt: ich will, ich will, ich will ein neues Silent Hill! Viele Fans setzen nun auf Hideo Kojima, der nach eigener Aussage an einem Silent Hill in der Fox Engine interessiert sei. Ein kleinerer Ableger im Episoden-Format würde mir doch schon vollkommen ausreichen.
Ein weiterer persönlicher Favorit ist Fallout 4. Im letzten Jahr gab es einige Hinweise auf die Entwicklung des Post-Apokalyptischen Rollenspiels, doch noch keinen konkreten Hinweis. Ein kurzer Trailer oder Teaser bei einer der Pressekonferenzen hätte garantiert Applaus und Jubel geerntet. Ein Next-Gen Fallout? Omannomannomann.
Diese Liste könnte noch ewig weitergehen, aber stattdessen frage ich euch: Welche Spiele habt ihr bei der E3 vermisst und was waren eure größten Enttäuschungen?

von Tony M

Tags:
Rubriken: Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*