CrowdFundStück Neustart!

23. September 2014
CrowdFundStück Neustart!

CrowdFundStück? Ist das nicht diese komische Rubrik auf eurem YouTube-Kanal für die sich niemand interessiert? Fast! Ab jetzt ist es auch eine Rubrik hier im Blog (für die sich keiner interessiert).

Für alle die das Projekt CrowdFundStück nicht kennen (oder es verdrängt haben): Hier empfehle ich (René) unterstützenswerte Crowd Funding- oder Crowd Sourcing-Kampagnen. Den Begriff Crowd Funding erläutere ich in diesen Podcast. Die beiden ersten Episoden von CFS könnt ihr in dieser Playlist sehen. Hauptsächlich werde ich Videospiele, Filme und Serien empfehlen. Die meisten davon kommen von Kickstarter, IndieGoGo, Steam Greenlight, Squareenix Collective oder Patreon.
Das Problem am bisherigen Format war, dass ich immer eine gewisse Anzahl an Themen haben wollte, sonst wäre die Sendung nur 5 Minuten lang (was mir zu doof wäre). Die Kampagnen sind aber meist nur etwa ein Monat offen, sodass zu dem Zeitpunkt, an dem ich genügend Themen hatte, mindestens zwei davon schon abgelaufen sind. Deswegen wird in Zukunft diese Rubrik im Blogformat erscheinen und dafür aber regelmäßiger und im kleineren Umfang.

So jetzt aber genug davon. Hier ein paar Fundstücke:

Pathologic

Pathologic ist ein Remake des gleichnamigen Spiels aus dem Jahr 2005. Leider habe ich das Original nie gespielt, aber ich hatte es mir schon etwa vor einen Jahr in einem Sale als digitale Version gekauft. Was so viel bedeuten soll, dass ich Bock habe es auch zu spielen. Das Spiel ist eine Mischung aus Adventure und Survival Horror (und ein bisschen RPG soll angeblich auch drin sein) und soll eine ganz eigene Stimmung haben. Die Entwickler Ice-Pick Lodge kommen aus Russland, was sich deutlich im Flair widerspiegeln soll, der sich weder klassisch westlich noch östlich einordnen lässt, sondern eben was ganz eigenes ist. Die erste Kickstarter-Kampagne der Entwickler war übrigens Knock Knock.

Cube and Me

Ein bisschen Pokemon/Digimon hier, ein bisschen Harvest Moon dort und alles schön roguelike. Das wirkt alles wie der feuchte Traum eines 12-Jährigen und ich habe auch das Gefühl das Konzept schon mehr als einmal gehört (oder selbst ausgedacht) habe, aber was soll’s. Die einzelnen Konzepte scheinen gut umgesetzt, miteinander zu harmonieren und man kann und man erkennt ganz klar ein durchgehendes und stimmiges Design. Das ist mehr als man von vergleichbaren Projekten erwarten kann.

Hullabaloo

Dies ist ein Projekt von Disney-Mitarbeitern die den guten, altmodischen, handgezeichneten (amerikanischen) Zeichentrickfilm vermissen. Aus Kostengründen wird heutzutage eher auf 3D-Animationen gesetzt. Ich persönlich hab nichts gegen 3D, aber 2D ist mir meist lieber. Richtig schlecht wird es aber erst wenn versucht wird beides zu mischen, aber das ist ein ganz anderes Thema. Lustigerweise spricht mich das Thema Steam Punk und die eigentliche Serie gar nicht so sehr an. Entscheidet selber ob euch die Prämisse genügt. Fun Fact: Eine der Synchronsprecherinnen ist Mary Robinette Kowal, die ich vor allem vom Writing Excuses Podcast kenne.

White Tiger Legend

Apropos 2D- vs 3D-Animationen: Ironischerweise finde ich White Tiger Legend das ansprechendere Projekt. Der Film erinnert an Serien wie Dragon Ball und vor allem an Avatar – Herr der Elemente. Und damit ist eigentlich auch schon erklärt, warum ich das Projekt so toll finde. Der Projektleiter schreibt, dass er an Avatar gearbeitet hat, dabei ist aber der James Cameron Film gemeint.

von René K

Rubriken: Blog, CrowdFundStück

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*