CrowdFundStück To Azimuth

6. Dezember 2014

Geschichte wiederholt sich! Zuerst gab es Twin Peaks, dann kam Akte X. Zuerst erschien Kentucky Route Zero, dann wurde To Azimuth angekündigt.
Zur Story des Spiels: Fox Mulder Susannah Windham ist auf der Suche nach ihren Bruder Eli. Dieser besagte Bruder ist als Trunkenbold bekannt, der immer mal wieder in der Vergangenheit nach einem Saufgelage oder Drogenparty verschwunden ist und dann wieder unvermittelt auftaucht. Deswegen scheint die Polizei keine großen Anstalten zu machen ihn finden zu wollen. Doch Susannah glaubt hinter dem Verschwinden ihres Bruders, der sich auf dem Weg zur Besserung befand, steckt mehr dahinter… To Azimuth wirkt wie eine aufpolierte HD-Version der Kentucky Route Zero-Engine und das bezieht sich nicht nur auf die Grafik (Detailgrad der Welt, Beleuchtung), sondern es gibt auch noch vertonte Dialoge und Gameplay-Erweiterungen (zusammenhängende, größere Räume, mehr Interaktionsmöglichkeiten), dafür aber (vermutlich) weniger David Lynch-Atmosphäre.
Ab 10$ würdet ihr das fertige Spiel zum Download bekommen.

von René K

Rubriken: Blog, CrowdFundStück

Kommentare

  • Tony M. sagt:

    Danke für den Tipp. Das Spiel sieht super aus! Ich musste auch sofort an Kentucky Route Zero denken, finde die Grafik aber wesentlich besser und wie du schon geschrieben hast: vor allem detailreicher.
    Ich glaube sogar, dass dieses Spiel die "David Lynch Atmosphäre" noch besser transportieren könnte, denn wenn mich etwas an KRZ stört, dann gerade, dass es etwas zu abgedreht ist/wird, während Lynch-typische surreale Filme ja häufiger dicht an der Realität entlang laufen und gerade wegen kleinerer Abweichungen von dieser Realität erst so unheimlich werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*