Review: MINECRAFT: STORY MODE (Episode 5) – Spoilerfrei!

20. April 2016
Review: MINECRAFT: STORY MODE (Episode 5) – Spoilerfrei!

Nachdem die Helden aus der Minecraft-Welt ihr großes Abenteuer in Episode 4 zu einem glorreichen Ende bringen konnten, traf Telltale Games die ungewöhnliche Entscheidung, in Episode 5 ein ganz neues Abenteuer zu beginnen, für das inzwischen sogar weitere Nachfolge-Episoden angekündigt wurden. Warum die neuen Heldentaten sogar noch mehr Spaß machen, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Normalerweise läuft es folgendermaßen mit episoden Adventures: Sie beginnen in Episode 1 und enden in Episode 5. Manchmal, falls das Franchise genug Anhänger gefunden hat, gibt es eine zweite Staffel und vielleicht sogar eine dritte.
Mit Minecraft: Story Mode macht Telltale aber alles anders. Nicht nur endete der eigentliche Handlungsbogen bereits mit der vorletzten Episode der Staffel – nun wurden sogar weitere Episoden für die gleiche Staffel angekündigt, die dem Spieler ein ganz neues Abenteuer bieten sollen.
Jesse und seine Freunde haben es geschafft – sie sind Helden geworden! Sie sind der neue Orden des Steins und gehen auf zahlreiche Schatzsuchen in gefährlichen Dungeons, um ihren großen Vorgänger gerecht zu werden. Die Bewohner des Landes umjubeln sie, doch nicht alle gönnen Jesse diesen Ruhm. Und so spart auch diese Episode wieder nicht mit Konflikten – innerhalb und außerhalb der Gruppe. Im Großen und Ganzen geht es in dieser 5. Episode aber etwas entspannter zu und endlich, endlich bleibt mehr Platz für den Humor, der den ersten 4 Episoden etwas gefehlt hat. Zu sehr wurde auf Gefahren und Tragödien gesetzt und das in einem Spiel, in dem alles aus “Klötzen” besteht. In Episode 5 werdet ihr mehr zum Lachen haben und ihr bekommt Momente, in denen ihr euer Heldentum genießen könnt. Kleine, einfache Rätsel stärken das Gefühl eines echten Abenteuers und natürlich gibt es viel zu Kämpfen.

Nach kurzer Zeit geht es dann auf in das neue Abenteuer, an einen ganz neuen Ort mit neuen Gesetzen. Viel mehr will ich an dieser Stelle noch nicht verraten, außer, dass sich die Geschichte nun auch etwas mehr mit dem Thema Bauen in der Minecraft Welt beschäftigt. Dieser Aspekt hatte mir in den bisherigen Episoden doch etwas gefehlt.

Wie zur erwarten ist auch die 5. Episode weiter von den technischen Schwächen der Telltale Engine geplagt, wodurch zwischenzeitliches Nachladen in Szenen manchmal nicht zu vermeiden ist. Die Steuerung in Actionszenen ist immer noch etwas hakelig und führte in einem Moment sogar dazu, dass ich eine Stelle viermal hintereinander spielen musste, da ich den Cursor nicht schnell genug auf den richtigen Punkt ausgerichtet hatte.
Auch der Timer für einige Entscheidungen könnte etwas großzügiger gestaltet werden. In The Walking Dead, wo es ständig um Leben und Tod ging hatte er ja seine Vorzüge, wenn es in Minecraft aber nur darum geht, welchen Schlachtruf ihr eurem Team zurufen wollt, könnte ich gerne auf die Hektik verzichten. Ich verstehe natürlich, dass der Timer auch dafür da ist, die Szenen voran zu treiben, aber viele Spiele zuvor haben für dieses Problem bereits ihre eigenen Lösungen gefunden.

Der Soundtrack ist übrigens wieder große Klasse und unterstreicht die verträumte Stimmung des Spiels. Die Gestaltung der Umgebungen ist besonders in den Städten liebevoll wie immer. Ein besonderes Lob möchte ich zuletzt auch für die Kameraführung und Inszenierung der Actionszenen aussprechen.

Fazit: Minecraft Story Mode überrascht mich immer wieder und wieder mit neuen Ideen und, wer hätte das gedacht, sogar mit Innovationen im Bereich der episodischen Adventures. Nachdem wir mit Jesse und seinen Freunden bereits ein ganzes Abenteuer bestritten haben, fühlt ich mich nun in dieser neuen Geschichte noch viel enger an sie gebunden. Telltale nutzt die Gelegenheit und schmückt die neue Episode mit etwas mehr Humor als zuvor und nimmt sich Freiheiten für ganz neue Ideen. – 85%

von Tony M

Rubriken: Blog, Review

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*